Digitales Röntgen in Leer – dreidimensionale Einblicke mit dem DVT

Mit unserem digitalen Volumentomografen (DVT) bieten wir ein hochmodernes und strahlungsarmes Diagnoseverfahren an. Mit dem DVT erstellen wir dreidimensionale Bilder, die detaillierte Einblicke in die komplexen anatomischen Strukturen der gesamten Kieferregion erlauben.

Kieferknochen, Zähne, Gelenke, Nervenbahnen und das umgebende Gewebe werden in hochpräzisen Aufnahmen dargestellt. Dies ermöglicht besonders hohe Sicherheit bei chirurgischen Eingriffen.

Wir nutzen das DVT in der Regel bei

  • Implantationen: Bei der Implantation lässt sich die bestmögliche Implantatposition dank DVT bereits vor dem Eingriff planen. Das verleiht der Behandlung zusätzliche Sicherheit.
  • Parodontitisbehandlung: Dank der präzisen Aufnahmen des DVT erkennen wir die Knochenstrukturen, die den Zahn umgeben, genau. So lässt sich die Parodontitistherapie exakt planen.
  • Wurzelbehandlung: Keine Zahnwurzel gleicht der anderen. Anhand der präzisen Aufnahmen des DVT erkennen wir genau die Anzahl und Lage der einzelnen Wurzelkanäle, Entzündungen oder Beschädigungen.
  • Weisheitszähne: Auch haben wir mit dem DVT die Möglichkeit, die Lagebeziehung der Weisheitszahnwurzeln (v.a. im Unterkiefer) zu verlaufenden Nerven dreidimensional darzustellen. Diese Untersuchung muss nicht immer erfolgen. Fast immer reicht das jeweilige Übersichtsröntgenbild der Kiefer aus (Orthopantomogramm oder OPG).

Zudem ist die Strahlenbelastung beim DVT deutlich geringer als beim CT: Eine DVT-Aufnahme weist eine geringere Strahlung als der Hin- und Rückflug von Frankfurt nach New York.

Sie sind hier:
 >   >