Feste dritte Zähne mit All-on-4: Lebensqualität aus Ihrer Zahnarztpraxis in Leer

Feste neue Zähne an einem Tag

Stellen Sie sich einmal Folgendes vor: Sie gehen abends ins Bett und legen Ihre Zahnprothese wie gewohnt ins Wasserglas. Nur 24 Stunden später schlafen Sie mit festsitzendem Zahnersatz und einem zufriedenen Lachen ein. Wenn Sie jetzt von schönen und festen Zähnen träumen, ist dieser Traum für Sie Wirklichkeit geworden.

  • Sie bestimmen wieder, was Sie essen wollen!
  • Sie lachen und reden unbeschwert und selbstsicher in der Öffentlichkeit!
  • Sie genießen Ihr Leben ohne Scham und Ängste!

Auch ohne eigene Zähne ist das alles möglich! In unserer Zahnarztpraxis in Leer helfen wir Menschen, die ihre Zähne verloren haben oder denen der vollständige Zahnverlust droht.

Ihren persönlichen All-on-4-Beratungstermin erhalten Sie hier: ☎️ 0491/63388

Die All-on-4-Methode für festen Zahnersatz

Wer seine Parodontitis nicht behandeln lässt oder viele Jahre mit einer herausnehmbaren Vollprothese lebt, der gerät irgendwann in einen Teufelskreis: Zähne fallen aus, der Kieferknochen baut sich immer weiter ab, und selbst gesunde Zähne verlieren ihren Halt.

Dank der modernen Implantologie ist es für einen festen Zahnersatz selten zu spät. Mit der All-on-4-Behandlungsmethode fixieren wir komplette Brücken auf Implantaten und geben Ihnen das Gefühl eigener fester Zähne zurück.

Ihre Vorteile vom festen Zahnersatz auf Implantaten:

  • Festsitzende „dritte Zähne„ sind ohne lange Wartezeiten möglich!
  • Den Zahnersatz können Sie schon nach kurzer Zeit voll belasten und das Leben wieder genießen!
  • Ein belastender und langwieriger Knochenaufbau ist in vielen Fällen nicht nötig!
  • Wir behandeln Sie minimalinvasiv, also äußerst schonend: So verläuft die Heilung deutlich schneller als bei einer konventionellen Behandlung!
  • Ein weiterer Knochenabbau aufgrund fehlender Zähne wird gestoppt!
  • Sie können Ihre festen Zähne wie gewohnt reinigen und pflegen!

Ihr Zahnarzt Lennard Bertram informiert: „Ob wir die All-on-4-Behandlungsmethode einsetzen können, richtet sich immer nach der individuellen Situation des Patienten. Haben Entzündungen wie die Parodontitis den Zahnhalteapparat über viele Jahre geschädigt, ist Zahnersatz auf Implantaten oft eine gute Möglichkeit. Aber auch Menschen, die durch extremes Zähneknirschen, wir nennen es Bruxismus, ihre Zähne geschädigt haben, verhelfen wir so zu funktionellem und ästhetisch schönem Zahnersatz.“

So ersetzen wir Zähne durch Kronen und Brücken auf Implantaten: „Lebensqualität mit Zahnimplantaten aus Leer – Zahnersatz mit Biss!“

Wenn die Zähne fehlen: Zahnersatz für den zahnlosen Kiefer!

Natürlich gibt es keine Alternative zu den eigenen Zähnen, solange diese gesund und fest im Mund verankert sind. Aber was tun, wenn das nicht mehr der Fall ist? Gehen Zähne durch Krankheiten oder Unfälle verloren, ist ein genussvolles Leben mit festen Zähnen trotzdem möglich: Implantaten sei Dank!

Implantate sind künstliche Zahnwurzeln. Sie tragen einzelne Kronen, Brücken und auch komplette Prothesen sicher und fest, auch im zahnlosen Kiefer. Hier setzen wir auf eine Behandlungsmethode, die Anfang der 90er-Jahre zum ersten Mal eingesetzt wurde.

Wissen aus Leer: Professor Paulo Malo aus Lissabon hat die Behandlungsmethode All-on-4 (oder All-on-6, wenn 6 Implantate eingesetzt werden) entwickelt. Klinische Studien haben den Behandlungserfolg vielfach nachgewiesen – wenn ausgebildete Implantologen das Konzept anwenden. Vor allem die digitale Technik sorgt heute für eine sichere und schonende Behandlung der Patienten.

Die All-on-4-Behandlungsmethode: Wichtige Informationen in Kürze!

Keine Frage: Es gibt sicher auch konventionelle Methoden, um Patienten mit festem Zahnersatz zu versorgen. In vielen Fällen sind diese aber aufwendiger und für den Patienten psychisch deutlich belastender. Die Behandlungsmethode All-on-4 ist in der Regel möglich, selbst wenn wenig Kieferknochen vorhanden ist. Akute Entzündungen und Schmerzen behandeln wir im Vorfeld ebenso wie starke krankhafte Bissverlagerungen.

  • In einem ausführlichen Gespräch schildern Sie uns Ihre aktuelle Situation, Ihre Wünsche und Ihre Erwartungen!
  • Digitale Röntgenaufnahmen in 3-D zeigen uns den Zustand von Zähnen, Zahnhalteapparat und Kieferknochen!
  • Stehen uns alle benötigten Informationen zur Verfügung, entscheiden wir, ob fester Zahnersatz auf Implantaten für Sie infrage kommt!
  • Wir setzen mindestens 4 Implantate (im Oberkiefer zumeist 6) in den Kieferknochen ein!
  • Die beiden hinteren Implantate setzen wir leicht schräg ein und fixieren sie an exakt berechneten Positionen!
  • Wenig später verschrauben wir eine provisorische Brücke fest auf den Implantaten!
  • Schon dieser erste Zahnersatz ist hochwertig und nach kurzer Zeit voll belastbar!
  • Den endgültigen Zahnersatz erhalten Sie 3 bis 6 Monate nach der Implantation – je nach Verlauf!

Unser Service für Ihre Kostenplanung: Bei uns erhalten Sie genau die Anzahl an Implantaten, die möglich und prothetisch sinnvoll ist (mindestens 4) zu einem vorher vereinbarten Festpreis! Sie möchten mehr wissen? Dann vereinbaren Sie einen Termin in unserer Zahnarztpraxis:  ☎️ 0491/63388

Exakt geplant: Zahnimplantate schonend und sicher gesetzt!

Die moderne digitale Technik ist Teil unserer Behandlungsphilosophie. Wir überlassen nichts dem Zufall und setzen auf Wissen statt auf Glauben. Damit wir Ihre Implantate möglichst schonend und für Sie wenig belastend einsetzen können, planen wir den Eingriff schon im Vorfeld.

Die Basis: Dreidimensionale Röntgenbilder aus unserem DVT – dem digitalen Volumentopographen!

Fester Zahnersatz auf Implantaten: Ihr Weg zu neuer Lebensqualität

Das sind die wichtigsten Schritte einer Behandlung nach der All-on-4-Methode in Leer:

Digitale Planung in 3-D

Digitale Röntgenaufnahmen mit unserem DVT zeigen jedes Detail der Kieferknochen, Zähne, Nervenbahnen, Nasennebenhöhlen und Gefäße. Mit den dreidimensionalen Aufnahmen erfassen wir die aktuelle Situation und erhalten alle notwendigen Informationen für eine sichere und schonende Implantation.

Eine besondere Software gibt uns die Möglichkeit, jeden einzelnen Eingriff individuell am Computer zu simulieren. So wissen wir vorher schon, wie wir später handeln.

Für jedes Implantat die beste Position

Bevor wir mit der Implantation beginnen, kennen wir die ideale Position für jedes einzelne Implantat. Auch wenn der Kieferknochen über die Jahre zurückgegangen ist, finden wir Stellen, an denen Implantate einen sicheren Halt finden – ohne zusätzlichen Knochenaufbau. So sind wir in der Lage, für jede künstliche Zahnwurzel genau die Stelle zu finden, um sie fest und sicher zu verankern: für den dauerhaften Halt Ihrer festen Zähne!

Keine Angst: Für jeden Patienten die passende Narkose

Jeder Patient soll seine Behandlung so stressfrei wie möglich erleben. Auch wenn eine normale Implantation ohne Weiteres in örtlicher Betäubung durchgeführt werden kann, bieten wir bei Bedarf auch eine Behandlung in Vollnarkose oder unter Lachgas an.

Hier kooperieren wir mit der spezialisierten „Praxis für Anästhesie“ in Leer. Die Tagesklinik ist nur 100 Meter von unserer Zahnarztpraxis entfernt und bietet alles, was wir für eine komplexe chirurgische Behandlung benötigen.

Auf den Punkt navigiert

Diese schonende Art der Chirurgie (wir nennen sie minimalinvasiv) wird durch eine exakte Planung erst möglich. Aus den digitalen Daten des DVT werden im zahntechnischen Labor sogenannte OP-Schablonen erstellt. Mit deren Hilfe übertragen wir die Position der Implantate in den Mund des Patienten.

Die Schablone ist also das Navigationsgerät des Implantologen, das ihn sicher und punktgenau ans Ziel bringt. Um die Implantate zu setzen, reichen dann winzige Öffnungen in der Mundschleimhaut. Das Gewebe wird kaum verletzt, heilt schneller ab, und unsere Patienten erhalten auf schonende Art und Weise ihr Lachen zurück.

Zahnersatz aus dem Meisterlabor

Unmittelbar nachdem wir die Implantate gesetzt haben, kommen unsere Zahntechniker ins Spiel: Sie nehmen einen Abdruck und passen den ersten Zahnersatz noch einmal aktuell an. Wenn alles passt, werden die Brücken fest verschraubt, und schon am Abend der Behandlung können Sie erste weiche Kost zu sich nehmen.

Spätestens nach einem halben Jahr erhalten Sie dann den finalen Zahnersatz. In dieser Zeit sehen wir, wie Sie mit Ihren „festen dritten Zähnen“ zurechtkommen und nehmen bei Bedarf kleine Anpassungen vor.

Vorsorge und Pflege

Schon vor der Implantation erfahren Sie, wie wir gemeinsam Implantate und Zahnersatz pflegen und erhalten. Wie bei Ihren natürlichen Zähnen sind bakterielle Entzündungen die größte Gefahr und die häufigste Ursache für einen Implantatverlust. Daher führen wir mindestens zweimal jährlich eine umfassende Vorsorge, Kontrolle und Reinigung durch.

Erfahren Sie mehr: Implantatprophylaxe in Ihrer Zahnarztpraxis in Leer

Sie haben Fragen? Wir geben die Antworten: ☎️ 0491/63388

Sie sind hier:
 >   >