Prophylaxe wird bei uns großgeschrieben. Damit wir unseren Patienten die bestmögliche Betreuung bieten können, nutzen wir gern die Möglichkeit zur Fortbildung. Das sieht bei uns so aus: Ester und Selina lassen sich berufsbegleitend zu Dentalhygienikerinnen weiterbilden. Der Abschluss dieser Aufstiegsfortbildung ist die höchste Qualifikation in der Prophylaxe. Welchen Vorteil unsere Patienten davon haben, erklären wir im Blogbeitrag.

Ester Hoekstra und Selina Schimmank bei der Fortbildung zur Dentalhygienikerin in Bremen

Lernen für die Mundgesundheit unserer Patienten

Jeden Montag seit Anfang des Jahres heißt es für die beiden: Ab nach Bremen ins Fortbildungsinstitut der Zahnärztekammer Bremen – ein ganzes Jahr lang! Dort lernen sie alles zu den Schwerpunkten Prophylaxe und Parodontologie.

Parodontitis ist eine chronische Entzündung des Zahnhalteapparats. Ursache sind bakterielle Beläge, die sich auf Zahn- und Wurzeloberflächen ablagern. Werden sie bei der täglichen Mundhygiene nicht entfernt, bilden sich sogenannte Taschen am Zahnfleischrand. Dies bildet optimale Bedingungen für Bakterien, die Zähne und Kieferknochen angreifen. Typische Anzeichen einer Parodontitis sind Zahnfleischbluten, Mundgeruch oder Zahnlockerungen. Eine häufige Folge: Zahnverlust.

Karies und Parodontitis vermeiden – Zähne erhalten

Von diesem Wissen profitieren unsere Patienten: Karies und Parodontitis können durch die professionelle Zahnreinigung vermieden werden.

Die Dentalhygienikerin arbeitet in erster Linie prophylaktisch, sodass Schäden erst gar nicht entstehen. Bei Patienten, die jedoch bereits an einer Zahnfleischentzündung (Gingivitis) oder einer Entzündung des Zahnbetts (Parodontitis) leiden, kümmert sie sich gemeinsam mit dem Zahnarzt auch um die Parodontalbehandlung. Das Ziel: Die Entzündung stoppen und die Zähne erhalten.

3, 2 ,1: Start für die zweite Prophylaxe-Runde

Rund 950 Stunden umfasst die Ausbildung, die von der Zahnärztekammer zertifiziert ist. Etwa die Hälfte haben Ester und Selina schon geschafft! Noch bis zum 9. August genießen sie ihre Sommerferien setzen das Gelernte an allen Wochentagen in unserer Praxis um. Ihr Fazit: „Wir haben schon viel gelernt! Wir freuen uns, dass unsere Arbeit hilft, die Gesundheit unserer Patienten zu erhalten.“

Ab der kommenden Woche heißt es: „Immer wieder montags …“: Dann geht es mit Vollgas in die zweite Prophylaxe-Runde in Bremen.

Sie sind hier:
 >   >